Viele glauben, dass wenn sie die Inhaberschaft des Google-My-Business-Eintrags bestätigt haben, auch die Hoheit über ihre Firmendaten zurück gewonnen haben und der Google-Eintrag praktisch ihnen gehört. Doch das stimmt nur zum Teil. Google gibt seinen Usern die Möglichkeit, auch bei verifizierten Einträgen, Änderungen vorzuschlagen.

Inhaltsverzeichnis:
Warum dürfen Nutzer den Google Eintrag aktualisieren?
Woran erkenne ich, ob Updates für den Eintrag vorliegen?
Fazit

Warum dürfen Nutzer den Google Eintrag aktualisieren?

Nutzer können auf mehreren Wegen Korrekturen für einzelne Einträge melden. Zum einen geht dies über die Suchmaschine oder auf Google Maps. Zum anderen aber auch über die jeweiligen Smartphone-Apps. Google spricht in diesem Zusammenhang aber nicht von Korrekturen oder Änderungen, sondern von “Google Updates”. Konkret können Nutzer folgende Änderungen an Google melden:

Angabeals Inhaberals Nutzer
Firmenname
Kategorie
nur die Hauptkategorie
Einzugsgebiet
Adresse
Befindet sich innerhalb von
Öffnungszeiten
Telefonnummer
Terminvereinbarung
Fragen und Antworten
Attribute
Leistungen

Nutzer können Leistungen vorschlagen
Unternehmensbeschreibung
Eröffnungsdatum
Unternehmensprofil teilen
Eintrag schließen oder entfernen
Fotos hinzufügen
Vorübergehend geschlossen
Dauerhaft geschlossen
"Gibt es hier nicht"
Duplikat eines anderen Orts
Anstößig, schädlich oder irreführend
Für die Öffentlichkeit geschlossen
Umgezogen

Google erhält Änderungen aber nicht nur von Usern, sondern auch aus anderen Quellen. Da wären zunächst die Datenlieferanten, die etwa Angaben zu Firmen oder Adressen bereitstellen oder auch allgemeine öffentlich zugängliche Quellen, die Google hier anzapft. Andererseits kann Google die Angaben nach Bedarf genauso eigenmächtig ändern.

Google möchte seinen Nutzern immer aktuelle Informationen mitgeben. Und diese können im Netz gar nicht in der Fülle und in der Qualität vorliegen, wie es wünschenswert wäre. Aus diesem Grund spannt Google kurzerhand die Nutzer mit ein und fragt sie, ob sie näheres zu den Einträgen sagen können. Damit bleibt die Suchmaschine up to date und die Daten relevant.

Woran erkenne ich, ob Updates für den Eintrag vorliegen?

In den meisten Fällen, wird der Inhaber des Eintrags per E-Mail darauf hingewiesen, dass Änderungen für den jeweiligen Standort vorliegen. So heißt es: “… Ihr Unternehmensprofil wurde vor Kurzem aufgrund von Nutzerfeedback oder durch unser automatisches System geändert. Dank solcher Anpassungen bleiben Ihre Informationen – wie Standortdetails oder Öffnungszeiten – für potenzielle Kunden stets aktuell. Wir lassen diese Daten aber immer von Ihnen überprüfen.”

Google weist zudem in der Standortübersicht darauf hin, dass Änderungen für den Eintrag vorliegen. Ihr erkennt es an dem roten Punkt am Bleistift-Symbol.

Änderungen liegen für den Google-My-Business-Eintrag vor.

Wenn ihr den Eintrag öffnet, seht ihr auch einen Hinweis: “Die Informationen zu diesem Standort wurden von Google-Nutzern oder anderen Quellen aktualisiert. Überprüfen Sie diese veröffentlichten Aktualisierungen, um sicherzustellen, dass sie korrekt sind.”

Doch welche Angaben wurden denn nun geändert? Google zeigt dies über farbliche Texte. Orange-farbener Text bedeutet, dass Google zu diesem Punkt neue Angaben vorliegen. Ist der Text orange und durchgestrichen, dann hat Google diese Daten entfernt. Erscheint der Text dagegen in grau und ist durchgestrichen, dann wurden diese Daten von Google ersetzt.

Auf dem nachfolgenden Screenshot wurden also neue Öffnungszeiten von jemanden vorgeschlagen.

Google Eintrag aktualisieren

Orange-gefärbter Text bedeutet neue Angaben.

Eine andere Möglichkeit herauszufinden, ob Aktualisierungen vorliegen, ist der Download. Dazu wechselt ihr zur Übersichtsseite, markiert den entsprechenden Standort und geht dann oben rechts auf “Aktionen” > Herunterladen “Unternehmen”. In der Download-Datei werden die Aktualisierungen in einer separaten Spalte durch “[AKTUALISIERT]” ausgewiesen.

Fazit

Nicht nur Google hat ein Interesse daran, dass die Angaben in den Firmeneinträgen auf dem aktuellen Stand sind. Auch die Nutzer möchten korrekte, widerspruchsfreie Angaben haben. Bei geänderten Öffnungszeiten etwa, möchte niemand vor verschlossener Tür stehen. An dieser Stelle sei noch einmal darauf hingewiesen, dass ein aktuelles My-Business-Profil wichtig ist.

Quellen:

Google-Updates für Ihr Unternehmensprofil verwalten

Über den Autor

Andi

Ich bin Marketing-Referent und schreibe auf digitalanalyse.de über Themen wie SEO, Google My Business und UX.

Alle Beiträge anzeigen