5
(1)

Die Google Search Console meldet: Seite mit Weiterleitung. So löst du das Problem.

Die Suchkonsole ist eine der wichtigsten Google Tools für deine Website. Einige Seiten verursachen möglicherweise technische Probleme bei der Google Indexierung. Wenn du die Google Search Console eingerichtet hast, führt diese im Bericht Seitenindexierung mögliche Probleme auf. Zu sehen ist, wann Google das Problem zum ersten Mal festgestellt hat und welche Seiten betroffen sind.

Seite mit Weiterleitung

Google Search Console meldet “Seite mit Weiterleitung.”

Seite mit Weiterleitung – So löst du das Problem

Auf einigen Seiten hat der Googlebot keinen normalen Link festgestellt, sondern ein Weiterleitung. Das ist zunächst einmal nur ein Hinweis. Insbesondere nach einem Relaunch kann es vorkommen, dass die Meldung auftaucht. Der Crawler geht aber davon aus, dass die Seiten über die internen Links frei zugänglich sind.

Wenn die Meldung bei einem seiteninternen Verweis auftritt, solltest du den Redirect durch einen normalen Link ersetzen.

Soll die komplette URL generell weitergeleitet werden, solltest du prüfen, ob dies ebenso über einen normalen Link möglich ist. Wenn nicht, entferne alle Links die zu dieser URL führen auf den anderen Seiten. Lasse den Redirect noch eine Weile bestehen und entferne ihn später gänzlich.
Prüfe auch ob die URL in der Sitemap steht, in einem CDN hinterlegt, in die htaccess eingetragen ist, oder über ein Plugin geregelt wird. Es kann auch passieren, dass die Google Search Console irgendwelche Altlasten findet. Und es die betroffene Seite schon lange nicht mehr gibt. Dann kannst du Meldung ignorieren. Taucht die Meldung aber in ziemlicher Regelmäßigkeit auf, solltest du dem nachgehen.

Problematisch können Weiterleitungsschleifen sein. Dabei verrennt sich der Googlebot und bricht u.U. das Crawling ab. Unabhängig davon, das so viel Crawlingbudget verbraucht wird. Dies hat zur Folge, dass dann neue wichtige Seiten möglicherweise erst viel später indexiert werden.
Weiterleitungsketten kannst du z.B. mit dem Screaming Frog, herausfinden. Alternativ kannst du den Redirect-Checker verwenden oder einen http-Status-Checker.

Wechsle anschließend zurück in die Search Console, in den Bericht Seitenindexierung. Klicke dann auf Fehlerbehebung überprüfen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Über den Autor

Andi

Ich bin Marketing-Referent und Autor des Buches "Google My Business". Auf digitalanalyse.de schreibe ich über SEO, Online-Marketing und die Digitalwirtschaft.

Alle Beiträge anzeigen