Viele, die Google My Business nutzen, sind wahrscheinlich schon über den Kurznamen gestolpert. Doch was ist der Kurzname eigentlich? Warum hat Google ihn gestrichen? Und was passiert mit einer bereits eingegebenen Kurzbezeichnung? Auf diese Fragen möchte ich im folgenden Beitrag eingehen.

Inhaltsverzeichnis:
Was ist der Kurzname in Google My Business?
Beispiel für einen Kurznamen
Wo findet man den Kurznamen?
Google streicht Kurzname
Unternehmensprofil teilen

Was ist der Kurzname in Google My Business?

Wer in Google My Business den Menüpunkt “Info” aufruft, findet dort auch den Kurznamen. Alle verifizierten Brancheneinträge können einen Kurznamen wählen. Dieser soll dazu dienen, dass Kunden ein Unternehmen auf Google Maps und in der Google-Suche leichter zu finden.

Beispiel für einen Kurznamen

Ein Bsp., ist eine Firma landläufig unter dem Namen „E-Meier“ bekannt, kurz für „Elektriker Meier GmbH“, konnte man diese Bezeichnung als Kurznamen hinterlegen. Die Kurzbezeichnung könnte man aber auch in die E-Mail-Signatur kopieren. So könnt ihr das Branchenprofil schneller aufrufen und erspart euch den Umweg über die Suchmaschine, bzw. den Kartendienst.

Sobald ein Kurzname im Branchenprofil hinterlegt ist, kann man den My-Business-Eintrag unter der URL “https://g.page/[kurzname]?share” aufrufen.

Wo findet man den Kurznamen?

Den Kurznamen sucht man im Brancheneintrag jedoch vergebens. Er wird nur in der mobilen Ansicht im Reiter [über] unter dem Punkt [Freigabe] angezeigt.

Kurzname in Google My Business

Der Kurzname in der mobilen Ansicht.

Google streicht Kurzname

Seit Juni dieses Jahres hat Google die Kurzbezeichnung aus dem Branchenverzeichnis entfernt. Einen Grund nennt Google dafür nicht. Gerade bei kleinen Betrieben wurde der Kurzname eingesetzt. Aber was passiert mit den bereits angelegten Kurzbezeichnungen? Google versicherte, dass diese erhalten bleiben. Solltet ihr den Kurznamen für Kampagnen verwendet haben, sind diese also, nach derzeitigem Stand, nicht betroffen. Auch wird der Kurzname noch in der mobilen Ansicht angezeigt. Zur Not könnt ihr die Adresse durch einen URL-Verkürzer wie bitly umleiten. Wenn euch die URL zu kryptisch ist, könnt ihr auch versuchen, aus eurem CMS heraus eine 301-Weiterleitung auf die Kurz-URL einzurichten.

Unternehmensprofil teilen

Es gibt aber eine Alternative. Auf der “Startseite” in My Business, findet ihr oben rechts den Punkt “Ihr Unternehmen ist bei Google” • “Unternehmensprofil teilen”. Dort könnt ihr eine Kurz-URL zu eurem Branchenprofil generieren. Die Kurz-URL lässt sich aber auch in der My-Business-App abrufen.

Über den Autor

Andi

Ich bin Marketing-Referent und schreibe auf digitalanalyse.de über Themen wie SEO, Google My Business und UX.

Alle Beiträge anzeigen